Mehr Ursprünglichkeit

Mehr Ursprünglichkeit

Wir haben uns bequem an Umweltbedingungen angepasst und entfernen uns zusehends von der Natur: Im Gegensatz zu unseren Ahnen müssen wir nicht mehr draussen auf nackten Füssen ums Überleben kämpfen. Verwöhnt leben wir von Stoffgeweben umhüllt unter warmen Dächern, können uns herum chauffieren lassen und unsere Gelüste im Überdruss stillen.

Medien diktieren das Soll und schaffen vermeintlich neue Bedürfnisse, im Dürsten nach immer mehr Luxus, Bewunderung oder Macht, verirren wir uns und verlieren mitunter unsere Individualität.

Unter diesem einschneidenden Wandel und der Tatsache, dass wir uns unsere ursprüngliche Bestimmung im Wettbewerb um die Beständigkeit selbst zerstört haben, ist es eigentlich kein Wunder, dass manch einer das Gefühl hegt, dass das Leben den Menschen nicht mehr zumutbar ist.

Gerne möchte ich Ihnen eine Hand darbieten und Ihnen helfen, zurück zu gesünderen Wurzeln zu finden.

Dabei mitunter auch aufzeigen, dass es gänzlich im Sinne Viviane Green’s im Leben nicht darum geht zu warten, bis der Sturm vorbei ist, sondern vielmehr darum zu lernen, im Regen zu tanzen.

“Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann.“ Charles Darwin